Vom Social Innovation Lab habt ihr mittlerweile vielleicht schon mal gehört.
Fancy Design, Social Entrepreneurship, irgendwie hipper shit und auch total gutaussehendes Team. Eh klar.
So weit so gut. Aber was machen die da eigentlich und wie hängt das alles mit dem Grünhof zusammen?
Was von außen wie ein undurchsichtiges Geflecht aus Co-Working, Startups und Kreativszene aussieht und sich mit Worten wie „Accelerator“ schmückt, ist in Wirklichkeit gar nicht so schwer zu verstehen. Wir helfen Euch dabei:

  1. Das Social Innovation Lab ist ein Projekt des Grünhof e.V. und seit 2018 im Start-up-Kosmos Kreativpark Lokhalle in Freiburg im Breisgau angesiedelt.
  2. Der Grünhof befähigt Startups, SozialunternehmerInnen und zukunftsorientierte Unternehmen, erfolgreiche Innovationen zu entwickeln. Neben eigenen Innovationslaboren wie dem GREEN ACCELERATOR oder dem SOCIAL INNOVATION LAB betreibt der Grünhof kreative Arbeitsräume und Eventflächen an zwei Standorten (den Kreativpark Lokhalle und den Standort Belfortstraße). Auch das Café POW gehört zum Grünhof.
  3. Das Social Innovation Lab fördert innovative soziale Ideen und Projekte durch Gründungs-Know-how, Workshops, Co-Working und Netzwerk. Es setzt sich aktiv dafür ein, Social Entrepreneurship in Deutschland zu stärken und bekannter zu machen.
  4. Das Social Innovation Lab hat seinen eigenen Co-Working Space im Kreativpark Lokhalle. In dem ermöglichen wir sozialen UnternehmerInnen und sozialen Projekten kostenloses Co-Working, individuelle Betreuung und die Anbindung an die unterstützungsfreudige Community im Kreativpark. Wer gerade als Co-WorkerIn im Lab an seiner sozialen Innovation arbeitet, kannst Du hier sehen!
  5. Neben öffentlichen Events wie der Social Innovation Night veranstaltet das Lab auch Innovationsprogramme wie das Sozialstarter-Programm. Hier werden Teams und Einzelpersonen darin unterstützt, ihre sozialinnovativen Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. In Modulen zu den Bereichen innovative soziale Organisationsentwicklung, Social Entrepreneurship, agiles Management, Fundraising und Kreativmarketing lernen sie, zukunftsweisende soziale Dienstleistungen zu entwickeln und umzusetzen. Aktuell gibt es sogar wieder eine Ausschreibung für ein Innovationsprogramm! Hier erfährst du alles zum Sozialstarter! Bewerbung möglich bis 12. Januar!
  6. Innovation heißt nicht, das Rad neu zu erfinden! Oft reicht es aus, an einem kleinen Rädchen zu drehen, um innovativ zu sein (Fairphone hat ja auch nicht das Handy neu erfunden ;))!
  7. Wir möchten – trotz Innovations-Sprech – in allem was wir tun auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Wir wollen zugänglich sein für alle und alles und sprechen uns für eine inklusive, tolerante, offenherzige und wertschätzende Gesellschaft aus, in der mehr soziales Unternehmertum gelebt wird!

Du willst mehr über das Social Innovation Lab erfahren? Dann schreib uns eine Mail, besuch’ uns im Kreativpark oder schau auf unserer Webseite, facebook und instagram vorbei!

Template_Sozialstarter

 

Unsere Community-Formate „Container des Monats“ und “Mitglied des Monats” schaffen Sichtbarkeit für unsere Mitglieder und vernetzen diese on- und offline mit unserer Community und weit darüber hinaus.
Du willst mehr erfahren? Dann versorg’ Dich mit mehr Storys und Informationen auf unseren Social Media Kanälen Facebook und Instagram!

Titelbild: Nico Dörle, Studio Wilma